10 Fakten über die Demokratische Schule Düssseldorf

Was ist eigentlich der offizielle bzw. rechtliche Status der DSD?

1. Die Demokratische Schule Düsseldorf (DSD) ist eine offizielle Schule für Schüler*innen vom ersten bis zum zehnten Schuljahr mit Ganztagesbetreuung.

Sie ist Mitglied im Bundesverband der Freien Alternativschulen (BFAS) und in der European Democratic Education Community (EDEC).

2. Das pädagogische Team besteht aus erfahrenen Lehrer*innen mit erstem und zweitem Staatsexamen.

3. Nach dem zehnten Schuljahr legen die Schüler*innen eine externe Prüfung zum Erwerb des Hauptschulabschlusses oder der Fachoberschulreife ab.
Danach steht ihnen der Wechsel zu einer Berufsschule oder zur Sekundarstufe II offen.

Wie funktioniert der Unterricht an der DSD?

4. Unsere Schule verbindet demokratische Prinzipien mit selbstbestimmtem Lernen.

4a) Demokratisch bedeutet, dass alle Lehrer*innen, Mitarbeiter*innen und Schüler*innen grundsätzlich gleichberechtigt über alle Belange der Schule abstimmen. Jede Stimme zählt gleich.

4b) Selbstbestimmtes Lernen bedeutet, dass die Schüler*innen frei entscheiden, was sie lernen, wann sie lernen, mit wem sie lernen und in welcher Form sie lernen – in Eigenarbeit, in Kursen, in Projekten, im freien Spiel. Das Lernen erfolgt altersgemischt und ohne Noten.

5. Die Schüler*innen kultivieren ihre Eigenmotivation, stärken ihr Selbstbewusstsein und übernehmen von Anfang an Verantwortung.

Wissen und Fähigkeiten werden nachhaltig erworben. 

6. Das Raumkonzept bietet dem selbstbestimmten Lernen Platz zur Entfaltung: Es gibt Lernräume, Mehrzweckräume, Versammlungsorte, Aufenthaltsorte, Leisezonen, Informationsknotenpunkte, Küche und Essraum.

7. Das Gebäude liegt zentral, verkehrstechnisch gut erreichbar, und mitten im Grünen im Düsseldorfer Südpark. Natur und Umwelt sind unmittelbar in die Lernkultur integriert.

Wie finanziert sich die DSD?

8. Die DSD wird zu 87% vom Land getragen. 

Die restlichen 13% werden über Beiträge von Eltern und Förderern finanziert.

Was steckt hinter dem Konzept der DSD?

9. Die DSD kombiniert anerkannte pädagogische Konzepte mit modernen Methoden der Leistungsdiagnostik und der Organisations-entwicklung.

10. In Deutschland gibt es mittlerweile 19 Demokratische Schulen. Die ältesten Demokratischen Schulen gibt es schon seit 1921 (Summerhill, England) und 1968 (Sudbury, USA). 

Demokratische Schulen bereichern die pädogische Landschaft.

 

PDF zum Download